Wann sollten Sie zu mir kommen?

Der Urologe, ein Männerarzt? Auch, aber nicht nur!

Der Urologe beschäftigt sich mit Krankheiten von Niere (z.B. Nierenentzündungen, Nierensteine), Blase (z.B. Blasenentzündungen, Beschwerden beim Wasserlösen) und darüber hinaus auch mit den männlichen Geschlechtsorganen (Prostata, Hoden, Penis) und deren Funktion. Deshalb ist der Urologe ein Ansprechpartner für Mann und Frau.

Bei folgenden Beschwerden sollten Sie sich von mir untersuchen lassen:

  • Häufiges Wasserlösen (am Tag oder in der Nacht) Erschwertes Wasserlösen, schwacher Harnstrahl
  • Blutiger Urin
  • Schmerzhaftes Wasserlösen
  • Starker, kaum unterdrückbarer Harndrang
  • Unkontrollierbarer Urinverlust (Inkontinenz)
  • Nierenschmerzen
  • Erhöhter PSA Wert (Prostata-Blut-Wert, meist vom Hausarzt bestimmt)
  • Vergrösserung eines oder beider Hoden
  • Schmerzen in den Hoden, oder der Leiste
  • Verengte Vorhaut (Phimose)
  • Penisverkrümmung (induratio penis plastica)
  • Unerfüllter Kinderwunsch (Ursachensuche beim Mann)
  • Frühzeitiger Samenerguss
  • Probleme bei der Erektion (Gliedsteife)
  • Wunsch nach Unterbindung (Vasektomie zur Empfängnisverhütung)
  • Abklärung bei Verdacht auf «Wechseljahre» des Mannes
  • Vorsorgeuntersuchung bezüglich Prostatakrebs
Praxis für Urologie | Dr. med. Timo GrünPraxis für Urologie | Dr. med. Timo Grün